Ichi-no-miya
   'Principal shrine' (followed by ni-no-miya and san-no-miya for second and third rank shrines). Late Heian period terms used by local governors in the Kyoto-Osaka area to identify the currently most distinguished or representative shrines of a particular region in order of their current rank, for shrine visit purposes.
   See Nijuni-sha.

A Popular Dictionary of Shinto. .

Look at other dictionaries:

  • Higashikuni no miya Naruhiko — Prinz Higashikuni Naruhiko Prinz Higashikuni Naruhiko (jap. 東久邇宮 稔彦王, Higashikuni no miya Naruhiko ō bzw. 東久邇 稔彦, Higashikuni Naruhiko; * 3. Dezember 1887 in Kyoto; † 26. Januar 1990 in Tokio …   Deutsch Wikipedia

  • Higashikuni no miya Naruhiko o — Prinz Higashikuni Naruhiko Prinz Higashikuni Naruhiko (jap. 東久邇宮 稔彦王, Higashikuni no miya Naruhiko ō bzw. 東久邇 稔彦, Higashikuni Naruhiko; * 3. Dezember 1887 in Kyoto; † 26. Januar 1990 in Tokio …   Deutsch Wikipedia

  • Higashikuni no miya Naruhiko ō — Prinz Higashikuni Naruhiko Prinz Higashikuni Naruhiko (jap. 東久邇宮 稔彦王, Higashikuni no miya Naruhiko ō bzw. 東久邇 稔彦, Higashikuni Naruhiko; * 3. Dezember 1887 in Kyoto; † 26. Januar 1990 in Tokio …   Deutsch Wikipedia

  • Asuka no Miyako — Asuka kyō (jap. 飛鳥京, auch: Asuka no miyako, dt. Kaiserliche Residenzstadt Asuka) bzw. Asuka (あすか, 飛鳥, 明日香, 安宿, 阿須賀, 阿須可, 安須可, u. a.) war während der nach ihr benannten Asuka Zeit mehrere Male der Sitz des Tennō und damit Hauptstadt Japans. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Asuka no miyako — Asuka kyō (jap. 飛鳥京, auch: Asuka no miyako, dt. Kaiserliche Residenzstadt Asuka) bzw. Asuka (あすか, 飛鳥, 明日香, 安宿, 阿須賀, 阿須可, 安須可, u. a.) war während der nach ihr benannten Asuka Zeit mehrere Male der Sitz des Tennō und damit Hauptstadt Japans. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Higashikuni no Naruhiko — Prinz Higashikuni Naruhiko Prinz Higashikuni Naruhiko (jap. 東久邇宮 稔彦王, Higashikuni no miya Naruhiko ō bzw. 東久邇 稔彦, Higashikuni Naruhiko; * 3. Dezember 1887 in Kyoto; † 26. Januar 1990 in Tokio …   Deutsch Wikipedia

  • Kannazuki no Miko — Chikane (left) and Himeko (right), as depicted in promotional material for the anime 神無月の巫女 Genre …   Wikipedia

  • Ama-no-Uzume — Amenouzume (jap. アメノウズメ; auch Ame no uzume no kami oder Ame no uzume no mikoto (Kojiki und Nihonshoki); Karl Florenz übersetzt den Namen mit „das abschreckende Weib des Himmels“) ist ein weiblicher Kami in der Mythologie des Shintō. Der Tanz der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ama no Uzume — Amenouzume (jap. アメノウズメ; auch Ame no uzume no kami oder Ame no uzume no mikoto (Kojiki und Nihonshoki); Karl Florenz übersetzt den Namen mit „das abschreckende Weib des Himmels“) ist ein weiblicher Kami in der Mythologie des Shintō. Der Tanz der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ame-no-Uzume — Amenouzume (jap. アメノウズメ; auch Ame no uzume no kami oder Ame no uzume no mikoto (Kojiki und Nihonshoki); Karl Florenz übersetzt den Namen mit „das abschreckende Weib des Himmels“) ist ein weiblicher Kami in der Mythologie des Shintō. Der Tanz der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”