Jingu-kyo
   A religious and educational organisation founded in 1872 attached to the Ise Jingu. It acquired the status of a Shinto sect during the Meiji period but is not counted among the thirteen 'Sect Shinto' (kyoha shinto) groups. Organised by Urata, Nagatami (1840­1893) who served in the jingikan and kyobusho in Tokyo, its first leader was Tanaka, Yoritsune, chief priest of the Ise shrine. Jingu-kyo built its activities on the networks previously developed by the oshi of the Ise Jingu, many of whom became national evangelists of the great promulgation campaign (taikyo senpu undo) of 1870-1884. It was dissolved in September 1899 to be reclassified as a secular organisation, the Jingu Hosai-kai (Ise Shrine Offering Association). It was later renamed the Tokyo-dai-jingu.

A Popular Dictionary of Shinto. .

Look at other dictionaries:

  • Tensho kotai jingu-kyo —    Literally The religion of the grand shrine of Amaterasu (Amaterasu can also be read tensho). A new religious movement founded by Kitamura, Sayo (1900 1967) in 1945. Kitamura endured marriage as the sixth bride of a weak man who on the orders… …   A Popular Dictionary of Shinto

  • Tenshō Kōtai Jingū-kyō — ▪ Japanese religion (Japanese: “Religion of the Shrine of the Heavenly Goddess”),also called  Odoru Shūkyō        (“Dancing Religion”), one of the “new religions” of Japan that have emerged in the post World War II period. It was founded by… …   Universalium

  • Jingū-ji — Tsurugaoka Hachiman gū ji in an old drawing. In the foreground the shrine temple s Buddhist structures (not extant), among them a pagoda, a belltower and a niōmon. The shrine (extant) is above. Until the Meiji period (1868–1912), the Japanese… …   Wikipedia

  • Heian-jingū — Das Haupttor des Heian jingū …   Deutsch Wikipedia

  • Usa-jingu — Das westliche große Vordertor des Schreins Der Usa Hachiman gū (jap. 宇佐八幡宮), oder Hachiman Schrein von Usa, ist der älteste Hauptschrein des heute überall in Japan verbreiteten Hachiman Kultes. Der Schrein wird auch als Usa jingū (宇佐神宮)… …   Deutsch Wikipedia

  • Usa-jingū — Das westliche große Vordertor des Schreins Der Usa Hachiman gū (jap. 宇佐八幡宮), oder Hachiman Schrein von Usa, ist der älteste Hauptschrein des heute überall in Japan verbreiteten Hachiman Kultes. Der Schrein wird auch als Usa jingū (宇佐神宮)… …   Deutsch Wikipedia

  • Omi-jingu — Der Ōmi jingū (jap. 近江神宮) ist ein Shintō Schrein in der japanischen Stadt Ōtsu (Präfektur Shiga). Er wurde im Jahr 1940 (im 2.600. Jahr der Reichsgründung durch den legendären Jimmu tennō) gegründet und gehört zu den Chokusaisha. Der oberste Kami …   Deutsch Wikipedia

  • Omi jingu — Der Ōmi jingū (jap. 近江神宮) ist ein Shintō Schrein in der japanischen Stadt Ōtsu (Präfektur Shiga). Er wurde im Jahr 1940 (im 2.600. Jahr der Reichsgründung durch den legendären Jimmu tennō) gegründet und gehört zu den Chokusaisha. Der oberste Kami …   Deutsch Wikipedia

  • Oumi-jingū — Der Ōmi jingū (jap. 近江神宮) ist ein Shintō Schrein in der japanischen Stadt Ōtsu (Präfektur Shiga). Er wurde im Jahr 1940 (im 2.600. Jahr der Reichsgründung durch den legendären Jimmu tennō) gegründet und gehört zu den Chokusaisha. Der oberste Kami …   Deutsch Wikipedia

  • Ō-mi-jingū — Der Ōmi jingū (jap. 近江神宮) ist ein Shintō Schrein in der japanischen Stadt Ōtsu (Präfektur Shiga). Er wurde im Jahr 1940 (im 2.600. Jahr der Reichsgründung durch den legendären Jimmu tennō) gegründet und gehört zu den Chokusaisha. Der oberste Kami …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”