O-tabisho
   'A place on a journey'. A sacred piece of ground, sometimes with a temporary shrine building constructed with appropriate rites which serves as the temporary resting-place for the kami who travels out of the main shrine in a mikoshi. Most often the otabisho is the place where the kami resides during a festival (matsuri). Although the main shrine is normally seen as the 'home' of the kami, it is thought that the shrine building may originally have been simply the storage place for the mikoshi while the otabisho was the main ceremonial centre for rites to the kami. During the On-matsuri of the Wakamiya jinja for example the otabisho is at a central place equidistant from the main Buddhist temple and shrine which formed the pre-Meiji jisha complex of Kasuga Daimyojin.

A Popular Dictionary of Shinto. .

Look at other dictionaries:

  • Matsuno-o taisha —    A Kyoto shrine founded in 701 and dedicated to two kami one of whom is identified as the tutelary kami of sake brewing. The shrine and its branch shrines are effectively dedicated to the kami of sake. The mikoshi procession (shinko shiki) in… …   A Popular Dictionary of Shinto

  • Chichibu yo-matsuri —    The night festival of Chichibu, Saitama, held on 2 3rd December. It is renowned for magnificent festival floats (dashi) which are dragged through the streets and finally pulled with great effort up a steep slope to the o tabisho, followed by… …   A Popular Dictionary of Shinto

  • Mikoshi — or shin yo     Kami palanquin or honourable palanquin . An ornate covered litter used to carry a kami, as if a distinguished personage, from one place to another. The usual English translation of portable shrine is not quite accurate for the… …   A Popular Dictionary of Shinto

  • Fushimi-Inari-Schrein — Einer der Torii Wege, Innenansicht Der Fushimi Inari Taisha (jap. 伏見稲荷大社, auch bekannt unter dem Namen Oinari san) ist ein Shintō Schrein im Stadtbezirk Fushimi der Stadt Kyōto. Er ist dem Kami Inari gewidmet und ist der Hauptschrein von etwa… …   Deutsch Wikipedia

  • Fushimi-inari-taisha — Einer der Torii Wege, Innenansicht Der Fushimi Inari Taisha (jap. 伏見稲荷大社, auch bekannt unter dem Namen Oinari san) ist ein Shintō Schrein im Stadtbezirk Fushimi der Stadt Kyōto. Er ist dem Kami Inari gewidmet und ist der Hauptschrein von etwa… …   Deutsch Wikipedia

  • Fushimi Inari-Taisha — Einer der Torii Wege, Innenansicht Der Fushimi Inari Taisha (jap. 伏見稲荷大社, auch bekannt unter dem Namen Oinari san) ist ein Shintō Schrein im Stadtbezirk Fushimi der Stadt Kyōto. Er ist dem Kami Inari gewidmet und ist der Hauptschrei …   Deutsch Wikipedia

  • Oinari-san — Einer der Torii Wege, Innenansicht Der Fushimi Inari Taisha (jap. 伏見稲荷大社, auch bekannt unter dem Namen Oinari san) ist ein Shintō Schrein im Stadtbezirk Fushimi der Stadt Kyōto. Er ist dem Kami Inari gewidmet und ist der Hauptschrein von etwa… …   Deutsch Wikipedia

  • Matsunoo-Schrein — Der Matsunoo Schrein oder Matsu no wo Taisha (jap. 松尾大社) ist ein Shintō Schrein in Kyōto in Japan. Er ist einer der bedeutendsten 22 Schreine des Shintō (Nijūnisha). Den Taisha Rang erhielt er erst nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Schrein liegt im …   Deutsch Wikipedia

  • Matsuo-Schrein — Matsunoo Schrein Der Matsunoo Schrein oder Matsu no wo Taisha (jap. 松尾大社) ist ein Shintō Schrein in Kyōto in Japan. Er ist einer der bedeutendsten 22 Schreine des Shintō (Nijūnisha). Den Taisha Rang erhielt er erst nach dem Zweiten Weltkrieg. Der …   Deutsch Wikipedia

  • Chinzei-Taisha-Suwa-jinja — Der Suwa Schrein (jap. 鎮西大社諏訪神社, Chinzei Taisha Suwa jinja; im Volksmund auch Ōsuwasan) ist ein Shintō Schrein in der japanischen Stadt Nagasaki. Er wurde in der letzten Phase der Epoche des Nanban Handels im Jahr 1625 errichtet.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”