Riyaku
   Benefits, commonly referred to honorifically as go-riyaku. 'Genze riyaku' specifies 'this-worldly benefits' (as against e.g. salvation after death). Go-riyaku may include spiritual power and protection gained from kami or Buddhas by religious practices such as prayer, or may mean the specific beneficial functions performed by a particular kami.
   See Shintoku, Mi-itsu.

A Popular Dictionary of Shinto. .

Look at other dictionaries:

  • Genze-riyaku —    Or just riyaku. Benefits in this world, as opposed to rewards in the hereafter. Many kami or shrines are credited with the power to grant particular riyaku. Indeed, kami can be seen as specialists in riyaku.    See Shintoku, Mi itsu …   A Popular Dictionary of Shinto

  • Go-riyaku —    Honorific form of riyaku …   A Popular Dictionary of Shinto

  • Japanische Religion — In Japan haben immer mehrere religiöse Glaubensformen nebeneinander bestanden und sich zu einem Synkretismus vermischt. Die wichtigsten sind der Shintō und der Buddhismus, der Japan im 5. oder 6. Jahrhundert erreichte. Daneben gab es chinesische… …   Deutsch Wikipedia

  • Religion in Japan — In Japan haben immer mehrere religiöse Glaubensformen nebeneinander bestanden und sich zu einem Synkretismus vermischt. Die wichtigsten sind der Shintō und der Buddhismus, der Japan im 5. oder 6. Jahrhundert erreichte. Daneben gab es chinesische… …   Deutsch Wikipedia

  • Religionen in Japan — In Japan haben immer mehrere religiöse Glaubensformen nebeneinander bestanden und sich zu einem Synkretismus vermischt. Die wichtigsten sind der Shintō und der Buddhismus, der Japan im 5. oder 6. Jahrhundert erreichte. Daneben gab es chinesische… …   Deutsch Wikipedia

  • Ema — Pferdebilder in Nara Ema (jap. 絵馬, dt. „Pferdebild ) sind kleine, einseitig bemalte Holztäfelchen mit vorgedruckten Bildern, die man bei fast jedem Shinto Schrein oder buddhistischen Tempel kaufen kann und auf denen Bitten an die Gottheiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Mamori — O Mamori Als O Mamori (jap. お守り, dt. „Schutzzeichen“ oder „Talisman“) werden kleine bestickte Stoffbeutel bezeichnet. Diese werden in Japan sowohl in Shintō Schreinen als auch in buddhistischen Tempeln verkauft und können somit überinstitutionell …   Deutsch Wikipedia

  • O-Mamori — Als O Mamori (jap. お守り, dt. „Schutzzeichen“ oder „Talisman“) werden kleine bestickte Stoffbeutel bezeichnet. Diese werden in Japan sowohl in Shintō Schreinen als auch in buddhistischen Tempeln verkauft und können somit überinstitutionell… …   Deutsch Wikipedia

  • O-mamori — Als O Mamori (jap. お守り, dt. „Schutzzeichen“ oder „Talisman“) werden kleine bestickte Stoffbeutel bezeichnet. Diese werden in Japan sowohl in Shintō Schreinen als auch in buddhistischen Tempeln verkauft und können somit überinstitutionell… …   Deutsch Wikipedia

  • Omamori — O Mamori Als O Mamori (jap. お守り, dt. „Schutzzeichen“ oder „Talisman“) werden kleine bestickte Stoffbeutel bezeichnet. Diese werden in Japan sowohl in Shintō Schreinen als auch in buddhistischen Tempeln verkauft und können somit überinstitutionell …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”