Shoro nagashi
   Shoro (also pronounced seirei, shoryo) are souls of the dead, spirit visitors. Shoro nagashi 'drifting away of the souls of the dead' refers to the practice (at bon) of floating paper or other boats with lanterns (toro) downriver to 'send away' souls of the ancestors who have visited for the bon celebrations.

A Popular Dictionary of Shinto. .

Look at other dictionaries:

  • Kō Ōtani — is a prolific Japanese composer, arranger and pianist from Tokyo. He has composed the soundtracks to several Gamera films as well as many anime series. He has also composed music for a few video games, the most notable of which is Shadow of the… …   Wikipedia

  • Asahi Uchida — (内田朝陽, uchida asahi?) (born 30 May 1982) is a Japanese actor. He will have a central role in Tokugawa Fūun roku, scheduled for broadcast on January 2, 2008. Selected filmography 2006 Atagoal wa neko no mori 2006 Tenshi 2005 Shinku …   Wikipedia

  • Keiko Matsuzaka — Born Keiko Matsuzaka July 20, 1952 (1952 07 20) (age 59) Tokyo, Japan Years active 1967 present Keiko Matsuzaka (松坂慶子 …   Wikipedia

  • Kouzou Shibazaki — Kōzō Shibazaki (jap. 柴崎 幸三, Shibazaki Kōzō; * 1958 in Tochigi, Japan) ist ein japanischer Kameramann. 1979 gab er mit dem Schwarzweißfilm Waltz wa beniki yamino uchide sein Debüt als Kameramann. Erst in den 1990er Jahren war er wieder für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Kozo Shibasaki — Kōzō Shibazaki (jap. 柴崎 幸三, Shibazaki Kōzō; * 1958 in Tochigi, Japan) ist ein japanischer Kameramann. 1979 gab er mit dem Schwarzweißfilm Waltz wa beniki yamino uchide sein Debüt als Kameramann. Erst in den 1990er Jahren war er wieder für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Kozo Shibazaki — Kōzō Shibazaki (jap. 柴崎 幸三, Shibazaki Kōzō; * 1958 in Tochigi, Japan) ist ein japanischer Kameramann. 1979 gab er mit dem Schwarzweißfilm Waltz wa beniki yamino uchide sein Debüt als Kameramann. Erst in den 1990er Jahren war er wieder für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Kōzō Shibazaki — (jap. 柴崎 幸三, Shibazaki Kōzō; * 1958 in Tochigi, Japan) ist ein japanischer Kameramann. 1979 gab er mit dem Schwarzweißfilm Waltz wa beniki yamino uchide sein Debüt als Kameramann. Erst in den 1990er Jahren war er wieder für die Kameraführung von… …   Deutsch Wikipedia

  • Shibazaki Kouzou — Kōzō Shibazaki (jap. 柴崎 幸三, Shibazaki Kōzō; * 1958 in Tochigi, Japan) ist ein japanischer Kameramann. 1979 gab er mit dem Schwarzweißfilm Waltz wa beniki yamino uchide sein Debüt als Kameramann. Erst in den 1990er Jahren war er wieder für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Shibazaki Kozo — Kōzō Shibazaki (jap. 柴崎 幸三, Shibazaki Kōzō; * 1958 in Tochigi, Japan) ist ein japanischer Kameramann. 1979 gab er mit dem Schwarzweißfilm Waltz wa beniki yamino uchide sein Debüt als Kameramann. Erst in den 1990er Jahren war er wieder für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Shibazaki Kōzō — Kōzō Shibazaki (jap. 柴崎 幸三, Shibazaki Kōzō; * 1958 in Tochigi, Japan) ist ein japanischer Kameramann. 1979 gab er mit dem Schwarzweißfilm Waltz wa beniki yamino uchide sein Debüt als Kameramann. Erst in den 1990er Jahren war er wieder für die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”